Lade Veranstaltungen

Amadeo Vives: La Generala

17. Januar 2003
Wien, Volksoper United States

INHALT UND WERK
Am Anfang des 20. Jahrhunderts. Cyrill II., ehemals König von Molawien, und seine Frau, Königin Eva, hat die Verbannung ins britische Oxford verschlagen. Der Verlust der Krone ging Hand in Hand mit dem Verlust eines beträchtlichen Vermögens. Um dieses wieder aufzufüllen, soll das einzige Kind, Prinz Pius, reich verheiratet werden. Doch Pius verliebt sich in “La generala”, die attraktive Gattin eines südamerikanischen Generals … Unkonventionell und temperamentvoll widersetzt sich die ehemalige Sängerin des Pariser Nachtlokals “Olympia” jeder höfischen Etikette und fordert Freiheit für alles und alle. Die Männer läßt sie tanzen wie Marionetten: Der Mann … ist ein Harlekin, ausgestopft mit Sägespänen und aufgeputzt mit Glöckchen, die Rentintin machen. Wir Frauen lassen ihn, wann immer wir wollen, nach unserer Pfeife tanzen …
Kein emanzipatorisches, rebellisches sondern ein komisches, humorvolles Werk des spanischen Komponisten Amadeo Vives, uraufgeführt 1912 in Madrid. Die typische Zarzuela ist hier angereichert mit weit über die Grenzen Spaniens hinausgehenden europäischen Operettenklängen.

Birgit Meyer

Besetzung

Berta von Tocateca: Edith Lienbacher
Prinz Pio: Dario Schmunck/Juhan Tralla
Prinzessin Olga: Elisabeth Kulman
Königin Eva: Sigrid Martikke
Cyrillo II.: Ernst-Dieter Suttheimer/Christian Drescher
Clodomiro V.: Christian Drescher/Sándor Németh
Herzog von Sisa: Gerhard Ernst/Stefan Tanzer
General von Tocateca: Bruce Brown/Klaus Kuttler

Dirigenten: Alfred Eschwé, Michael Tomaschek

Regie: Emilio Sagi
Bühnenbild: Werner Hutterli
Kostüme: Ingrid Erb
Licht: Frank Sobotta
Dramaturgie: Birgit Meyer

Programm

Amadeo Vives: La Generala (Die Generalin) - Zarzuela
Gesungen wird in der Originalsprache auf spanisch (mit deutschen Übertiteln), die Dialoge dazwischen werden auf deutsch gesprochen.

 

Veranstalter

Wiener Volksoper

Alle Termine

Donnerstag, 11. April 2002, 19.00 Uhr (Rollendebüt)
Sonntag, 14. April 2002, 19.00 Uhr
Sonntag, 22. Dezember 2002
Donnerstag, 2. Januar 2003
Mittwoch, 8. Januar 2003
Dienstag, 14. Januar 2003
Freitag, 17. Januar 2003
Montag, 20. Januar 2003
Donnerstag, 23. Januar 2003
Sonntag, 26. Januar 2003
Donnerstag, 30. Januar 2003

Genre