Lade Veranstaltungen

Gustav Mahler-Nacht in Hamburg

22. Oktober 2004
Hamburg, St. Michaelis – Krypta United States

Welche Konzertveranstaltung kann von sich behaupten, dass die Pause genauso wichtig ist wie die Musik selbst? Die Freitag-Nacht-Musik im Gewölbe von St. Michaelis hat sich dies zum Ziel gemacht. “Wir hatten die Idee, Kommunikation und Musik zusammenzubringen”, erklärt Michel-Pastor Christian Rüss. Vor zehn Jahren gründete er mit Gerhard Dickel, Hansjörg Albrecht, Marion Blania, Tobias Götting und Jürgen Hartwig diese Konzertreihe. Das Ergebnis der bunten Runde: eine Mixtur aus Musik, kulinarischen Köstlichkeiten und Pausengesprächen. “Ein hervorragender Start ins Wochenende”, sagt Rüss. Denn die Freitag-Nacht-Musik findet nicht nur am letzten Tag der Woche statt, sondern auch erst zu späterer Stunde, um 21.15 Uhr.
Musikalisch gesehen bewegt sich die Freitag-Nacht-Musik gern auf verzweigten Nebenwegen der Musikgeschichte. Vorwiegend wird Kammermusik gespielt, Wiederholungen im Programm sowie klassische Ohrwürmer sind nicht erwünscht. Ein Zugang wird eher durch nette Moderationen und pfiffige Themenschwerpunkte geschaffen.
Das “Concerto Agile” bringt Interpretationen, die in einer raffinierten Besetzung sowohl dem Kirchenraum als auch dem Charakter der Musik gerecht werden möchte. “Das ist” – da ist sich Rüss ganz sicher – “so in Hamburg einmalig.”
Hamburger Abendblatt

Freitag-Nacht-Musik
Europäische Musikmetropolen: Hamburg, Wien
Hamburger Komponistenportrait (II)

Bei Kerzenschein mit Wein und kleinen Köstlichkeiten.
Einlass ab 20.15 Uhr.

Besetzung

Elisabeth Kulman, Mezzosopran
Jochen Kupfer, Bariton
Concerto Agile
Leitung und Klavier: Hansjörg Albrecht

Moderation: Prof. Dr. Constantin Floros (Präsident der Gustav Mahler-Vereinigung, Autor zahlreicher Bücher u.a. über Mozart, Bruckner, Mahler, Brahms und Berg)

Programm

" Vom Vergehen und Werden"

Programm
* Kindertotenlieder für Bariton und Kammerensemble (in einer Bearbeitung von Axel Langmann)
* Klavierquartett a-Moll - Fragment
* Lieder eines fahrenden Gesellen für Bariton und Kammerensemble (in einer Bearbeitung von Arnold Schönberg)

* Fünf Lieder für Mezzosopran und Klavier &
* Sinfonie Nr. 4 G-Dur für Sopran und Kammerensemble (in einer Bearbeitung von Erwin Stein)
Frühlingsmorgen
Hans und Grete
I. Nicht eilen
Ablösung im Sommer
II. In gemächlicher Bewegung. Ohne Hast
Lob des hohen Verstandes
Ich ging mit Lust durch einen grünen Wald
III. Ruhevoll
IV. Sehr behaglich: "Wir genießen die himmlischen Freuden" (nach Worten aus "Des Knaben Wunderhorn")

 

Alle Termine

Freitag, 22. Oktober 2004, 21.15 Uhr

Genre