La femme c’est moi

12. April 2017
Wien, Theater an der Wien

Besetzung

Elisabeth Kulman, Gesang
Aliosha Biz, Violine
Tscho Theissing, Viola, diverse Instrumente
Franz Bartolomey, Violoncello
Alois Posch, Kontrabass
Gerald Preinfalk, Klarinetten und Saxophone
Maria Reiter, Akkordeon
Eduard Kutrowatz, Klavier

Programm

La femme c'est moi
Neues Soloprogramm

Part 1 – ABOUT LOVE AND TIME
Ah, je t'aime ...
Tscho Theissing: Prélude “La femme c’est moi”
Camille Saint-Saëns: Mon coeur s’ouvre à ta voix (Arie der Dalila aus “Samson et
Dalila”)
Cole Porter: I hate men (Lied der Kate aus “Kiss me, Kate”)
What … is … love ...?
Georges Bizet: L’amour est un oiseau rebelle (Habanera der Carmen aus “Carmen”)
Harry Warren: That’s amore (Dean Martin)
Benjamin Britten: Tell me the truth about love (aus “Cabaret Songs”)
Cupid's Arrows – Amors Pfeile
Andrew Lloyd Webber: I don’t know how to love him (Lied der Mary Madgalene aus
“Jesus Christ Superstar”)
Franz Schubert: Gretchen am Spinnrade
Tom Bahler: He’s out of my life (Michael Jackson)
Rezső Seress: Szomorú vasárnap (Trauriger Sonntag)
W.A. Mozart: Ach, ich fühl’s (Arie der Pamina aus “Die Zauberflöte”)
Franz Schubert: Der Tod und das Mädchen
With a Smile in Your Heart – Mit einem Lächeln tief drinnen
Richard Strauss: Die Zeit, die ist ein sonderbar Ding … Kann mich auch an ein Mädel erinnern … (Monolog der Marschallin aus “Der Rosenkavalier”)
Lennon-McCartney: When I’m sixty-four (The Beatles)
(Pause)
Part 2 – ALL ABOUT POLITICS
Olle rrraus
Herwig Reiter: Olle Mauna (aus “Iba de gaunz oaman Fraun” nach Gedichten von
Christine Nöstlinger)
Friedrich Hollaender: Raus mit den Männern aus dem Reichstag
Fricka-Dellen
Richard Wagner: Walkürenritt aus “Die Walküre”
W.A. Mozart: Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen (Auszug aus der Arie der
Königin der Nacht aus “Die Zauberflöte”)
Richard Wagner: So ist es denn aus mit den ewigen Göttern (Szene der Fricka aus “Die
Walküre”) sowie Auszüge aus “Tannhäuser” und “Das Rheingold”
Georges Bizet: Votre toast (Arie des Escamillo aus “Carmen”)
Herwig Reiter: Portrait einer Chansonette (aus “Wir sitzen alle im gleichen Zug” nach
Gedichten von Erich Kästner)
Kurt Weill: Seeräuberjenny (Lied der Polly aus “Die Dreigroschenoper”, Text: Bertold Brecht)
Miss Saleboli
Giuseppe Verdi: O don fatale (Rezitativ der Eboli aus “Don Carlo”)
Cole Poter: Miss Otis regrets
Richard Strauss: Schleiertanz aus “Salome”
Charles Dumont: Non, je ne regrette rien (Edith Piaf)
*****
ZUGABEN
Giuseppe Verdi: Falstaff

Veranstalter

OsterKlang Festival

Alle Termine

Mi, 12. Apr, 2017
19:30 La femme c'est moi (Wien-Premiere)
Theater an der Wien, Wien
Do, 15. Jun, 2017
20:30 La femme c'est moi (Highlights)
Wiener Konzerthaus, Wien

Genre

Info »

Werke

Presse

  • 25.2.2017 · Die Presse/spectrum · Monika Mertl
  • 25.3.2017 · Kurier · Gert Korentschnig
  • 7.4.2017 · Die Presse · Wilhelm Sinkovics
  • 10.4.2017 · Heute · Maria Dorner
  • 12.4.2017 · Facebook · Christian Laimer
  • 12.4.2017 · Ö1 · Sebastian Fleischer
  • 12.4.2017 · Facebook · Elisabeth Kulman
  • 12.4.2017 · Online Merker · Karl Masek
  • 13.4.2017 · Online Merker · Ernst Kopica
  • 13.4.2017 · Radio Klassik · o.A.
  • 14.4.2017 · Die Presse · Wilhelm Sinkovics
  • 14.4.2017 · Kronen Zeitung · Karlheinz Roschitz
  • 12.5.2017 · Kurier · Barbara Mader