W.A. Mozart: Don Giovanni

18. November 2002
Wien, Volksoper

Don Giovanni – 1787 in Prag uraufgeführt – in der Erfolgsinszenierung von Marco Arturo Marelli ist wieder in deutscher Sprache an der Volksoper zu sehen.

WERK
Die Bezeichnung Dramma giocoso (heiteres Drama) gibt einen Fingerzeig für den Charakter der Musik. Zeigt sie doch an, daß in diesem Gipfelwerk dramatischer Kunst die scheinbar ungleichen Elemente Ernst und Humor, Tragik und Burleske, Irdisches und Überirdisches derart miteinander verflochten sind, daß ihr ständiger Wechsel zum Stilmerkmal der ganzen Oper wird. In diesem Werk, das die Bewunderung der erlauchtesten Geister erregt hat, steckt zugleich viel von Mozarts volkstümlicher Musik, wozu das berühmte Menuett, das Duett “Reich mir die Hand”, die bekannte Champagnerarie oder Don Giovannis Ständchen “Horch auf den Klang der Zither” zu rechnen sind. Die Feinheiten des Orchestersatzes sind ebenso unerschöpflich wie die der gesanglichen Deklamation und der Zauber edelster Melodik.

INHALT
Es gibt keine anstößigere Oper als Mozarts Don Giovanni. Nicht etwa, weil ihr Held gegen jede Sitte und Moral verstößt und die Oper selbst in ihrer Vermischung von Seria- und Buffa-Elementen mit allen gängigen Regeln bricht. Anstößig ist diese Oper, weil sie in keine Schublade passen will, weil alles in ihr stimmt, was eigentlich nicht stimmen darf. Der Held ist ein Schurke, aber ein sympathischer, während seine Gegenspieler, die für das Gute stehen, so selbstgerecht erscheinen, daß ihr Triumph am Ende reichlich schal ausfällt. Aber ob sie im Recht oder im Unrecht sind, in dieser Oper lügen einfach alle. Nur nicht der Komponist. Er schont keine seiner Figuren, sondern deckt gnadenlos die Tiefen und Untiefen ihres Charakters auf, schert sich nicht um Gut und Böse um keine Gattungskonvention.

Besetzung

Don Giovanni: Adrian Eröd/Marcel Boone (8. Dez.)
Leporello: Kevin Short
Donna Anna: Edith Lienbacher/Gertrud Wittinger (8. Dez.)
Donna Elvira: Elisabeth Kulman
Don Ottavio: Ferdinand von Bothmer
Zerlina: Adrineh Simonian/Birgit Steinberger (8. Dez.)
Masetto: Klaus Kuttler (13., 22. Nov.)/Josef Wagner
Komtur: Pavel Kudinov

Dirigent: Thomas Hengelbrock, Alfred Eschwé (8. Dez.)

Programm

Programm
Wolfgang Amadeus Mozart: Il dissoluto punito ossia Il Don Giovanni, KV 527

 

Veranstalter

Wiener Volksoper

Alle Termine

Termine
Mittwoch, 13. November 2002, 19.00 Uhr (Rollendebüt)
Montag, 18. November 2002, 19.00 Uhr
Freitag, 22. November 2002, 19.00 Uhr
Freitag, 29. November 2002, 19.00 Uhr
Sonntag, 8. Dezember 2002, 18.00 Uhr

Genre

Werke

Presse

  • 15.11.2002 · Wiener Zeitung · Christine Dobretsberger
  • 17.11.2002 · Kronen Zeitung · HM
  • 1.12.2002 · Der neue Merker · Sieglinde Pfabigan