Lade Veranstaltungen

Wilhelm Kienzl: Der Evangelimann

8. März 2008
Wien, Volksoper United States

“Kennen Sie die Oper, die es in vierzig Jahren zu 5.300 Aufführungen gebracht hat, die mit den blutrünstigen Opern des Verismo in erfolgreichen Wettstreit treten konnte? Es ist “Der Evangelimann” des Wagnerianers und Komponisten Dr. Wilhelm Kienzl. Diese würdige Gestalt mit wallendem weißen Vollbart würde – offenbar wegen des Welterfolgs seines Werkes – bisweilen selbst als Evangelimann angesprochen.” (Viktor Redtenbacher) Die Wiener Volkstype Evangelimann wäre längst in Vergessenheit geraten, gäbe es nicht Kienzls Oper, die auf einer Novelle des Wiener Lokalhistorikers L. F. Meißner beruht. Der Evangelimann erschien bevorzugt an Samstagen oder Sonntagen in den Wiener Pawlatschenhöfen und war bestrebt, in seinem ganzen Auftreten Würde und Feierlichkeit auszudrücken. Er las aus der Bibel und bekam dafür einige Kreuzer. Die Berliner Hofoper brachte das Werk am 4. Mai 1895 zur Uraufführung. Es machte seinen Schöpfer mit einem Schlag berühmt, das Textbuch wurde in 13 Sprachen übersetzt. Birgit Meyer

Inhalt: Den Evangelimann in Kienzls Oper hat ein tragisches Schicksal in den Beruf getrieben: Früher Amtsschreiber im Kloster St. Othmar, liebte Mathias Freudhofer, so sein bürgerlicher Name, Martha, die Nichte des strengen Justiziärs Friedrich Engel. Sein Bruder Johannes begehrte das Mädchen ebenfalls und verriet die heimliche Liebe der beiden aus Eifersucht an den Justiziär. Der untersagte Mathias sofort jeglichen Kontakt. Während Mathias des Nachts bei der Tenne von Martha Abschied nehmen wollte, entzündete Johannes ein Feuer. Als Brandstifter bezichtigt, musste Mathias eine 20-jährige Haftstrafe verbüßen. Nach seiner Entlassung verweigerte man ihm jede Arbeit, bis er schließlich Evangelimann wurde… Für ein Wiedersehen mit Martha ist es zu spät, sie stürzte sich aus Gram in die Fluten der Donau, doch es kommt zu einer letzten Begegnung mit dem im Sterben liegenden Johannes …

Besetzung

Mathias Freudhofer: Michael Baba, Jeffrey Francis
Johannes Freudhofer: Dietrich Greve
Martha: Christiane Libor
Magdalena: Elisabeth Kulman
Friedrich Engel: Lars Woldt, Walter Fink
Xaver Zitterbart: Wolfgang Gratschmaier, Gernot Kranner
Anton Schnappauf: Josef Luftensteiner
Hans: Christian Drescher, Adrian Cave
Friedrich Aibler: Josef Forstner
Aiblers Frau: Sulie Girardi, Ulrike Pichler-Steffen
Frau Huber: Lidia Peski
Nachtwächter: Woo-Chul Eun

Dirigenten: Johannes Fritzsch, Elisabeth Attl

Inszenierung: Josef Ernst Köpplinger
Bühne: Johannes Leiacker
Kostüme: Marie-Luise Walek

Programm

Wilhelm Kienzl: Der Evangelimann

Alle Termine

Samstag, 8. März 2008 - 19.00 Uhr
Montag, 31. März 2008 - 19.00 Uhr

Genre

Werke

Presse

  • 1.4.2008 · Der neue Merker · Hans Sabaditsch